Bauen erfüllt soziale Grund-
bedürfnisse

Bauwirtschaft steht für 10% des
Bruttoinlandsprodukts

Baustoffindustrie ist der
Innovationsmotor

Bauwirtschaft

Deutschland investiert im internationalen Vergleich zu wenig. Das gilt auch für den Baubereich. Dabei schaffen Investitionen die Grundlage für höheres Wachstum und stabile Beschäftigung in der Zukunft.

Fast 60 Prozent der Bauinvestitionen entfallen auf den Wohnungsbau – Tendenz steigend. Trotzdem wird vielerorts zu wenig gebaut: 2016 dürften knapp 300.000 neue Wohnungen fertiggestellt worden sein. Um die hohe Nachfrage zu befriedigen, wäre jedoch der Bau von jährlich 400.000 Wohnungen erforderlich. Die Bundesregierung hat zwar verbesserte Rahmenbedingungen auf den Weg gebracht. Hierzu zählt die Verdreifachung der Bundesmittel für den sozialen Wohnungsbau. Allerdings besteht weiterer Handlungsbedarf, etwa im Hinblick auf verbesserte steuerliche Rahmenbedingungen für den Mietwohnungsbau.

Energetische Sanierung

Die Steigerung der Energieeffizienz im Immobiliensektor ist einer der Schlüssel für die Umsetzung der Energiewende. Allerdings fällt die Sanierungsquote mit rund einem Prozent pro Jahr viel zu niedrig aus. Um das im Gebäudebereich vorhandene Energieeinsparpotenzial auszuschöpfen, müssen wirksame Anreize gesetzt werden. Zudem sollte der Ersatzneubau der Vollsanierung bau- und förderrechtlich gleichgestellt werden.

Öffentliche Investitionen

Bei den öffentlichen Investitionen besteht in Deutschland erheblicher Nachholbedarf. Immerhin wurden die Investitionen in die Bundesverkehrswege in dieser Legislaturperiode deutlich aufgestockt. Auch die Investitionsspielräume der Kommunen wurden durch Sonderprogramme ausgeweitet. Nun wird es darauf ankommen, die Investitionen der öffentlichen Hand auf erhöhtem Niveau dauerhaft zu verstetigen und ausreichend Planungskapazitäten zu schaffen.

vgl. Infrastruktur/Logistik

Themen und Ziele kompakt

  • Verbesserung der Investitionsbedingungen im Mietwohnungsbau
  • Weiterentwicklung der Sanierungsförderung
  • Ausweitung und Verstetigung öffentlicher Infrastrukturinvestitionen

Kontaktieren Sie uns

Christian Engelke

Geschäftsführer Volkswirtschaft
030/726 19 99-29
c.engelke@bvbaustoffe.de


Publikationen

Wohnraumpotentiale durch Aufstockungen

7 MB

Download

Bestandsersatz 2.0 Potenziale und Chancen

5 MB

Download