Wettbewerbsfähige Normen
und Standards

Optimierung von Produktions-
prozessen

Förderung des nachhaltigen
Bauens

Technik und Normung

Die Baustoff-, Steine-und-Erden-Industrie hat das Potenzial harmonisierter Normen frühzeitig erkannt und sich für gleiche Rahmenbedingungen im europäischen Binnenmarkt engagiert. Inzwischen droht jedoch eine Überfrachtung der Normung. Um zu einem schlanken Normenwerk zurückzukehren, sollten Standards nur dort gesetzt werden, wo auch konkrete Anforderungen bestehen. Der bbs bringt entsprechende Positionen bei der Aktualisierung der Normungsstrategien in Berlin und Brüssel ein.

Novellierung des Bauordnungsrechts

Mit dem Urteil zur Bauregelliste hat der Europäische Gerichtshof den Mitgliedstaaten untersagt, nationale Zusatzanforderungen an harmonisierte Bauprodukte zu stellen. In Deutschland wird daher das Bauordnungsrecht bis Herbst 2016 novelliert. Damit fällt hier u. a. das Ü-Zeichen weg. Um Friktionen am Markt zu vermeiden, haben der bbs und seine Mitglieder ein Konzept entwickelt, in dem Herstellererklärungen als bauaufsichtliche Nachweise dienen können.

Baukostensenkungskommission

Im „Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen“, in dem der bbs aktiv mitwirkt, ist der Baukostensenkungskommission eine besondere Bedeutung zugekommen. Die Kommission hat die Kostenstrukturen im Wohnungsbau detailliert untersucht. Im Ergebnis zählen mineralische Baustoffe nicht zu den Kostentreibern. Vielmehr sind Kostensteigerungen auf andere Faktoren wie z.B. das komplexe Bauordnungsrecht zurückzuführen. Hier will das Bündnis in Zukunft stärker ansetzen. Effizienzpotenziale sollen auch durch die Digitalisierung der Bauprozesse und die serielle Fertigung erschlossen werden.

Weitere Handlungsfelder

Im Sinne praxisgerechter Regelungen setzt sich der bbs dafür ein, die Themen „Nachhaltigkeit“ und „Ressourceneffizienz“ enger zu verzahnen. Dabei sollen die Vorteile der Massivbauweise, insbesondere ihre Dauerhaftigkeit sowie der Schall- und Brandschutz, angemessen berücksichtigt werden. Weitere Themen, die der bbs u. a. gemeinsam mit Construction Products Europe bearbeitet, betreffen die Deklaration der Umwelteigenschaften und die Kennzeichnung von Bauprodukten.

Themen und Ziele kompakt

  • Praxisorientierte Novellierung des Bauordnungsrechts
  • Verschlankung der Normung und Bauabläufe
  • Ressourceneffizienz und Nachhaltiges Bauen

Kontaktieren Sie uns

Dr.-Ing. Berthold Schäfer

Geschäftsführer Technik
030/726 19 99-24
b.schaefer@bvbaustoffe.de


Publikationen

Die neue Bauprodukte-Verordnung

967 KB

Download

Deutsche Normungsstrategie (2009)

1,013 KB

Download