bauma-Innovationspreis 2019 – Bewerbungen aus der Baustoff-, Steine-und-Erden-Industrie

Anlässlich der weltgrößten Bau- und Baustoffmaschinenmesse bauma im April 2019 werden wieder innovative Entwicklungen in den fünf Kategorien Maschinen, Komponenten/digitale Systeme, Bauwerk/ Bauverfahren/ Bauprozesse, Wissenschaft/ Forschung und Design ausgezeichnet.

Der bauma-Innovationspreis wird bereits zum zwölften Mal gemeinsam vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), den Spitzenverbänden der deutschen Bauwirtschaft bzw. Baustoffindustrie (HDB, ZDB, bbs) sowie der Messe München verliehen.

Zur Teilnahme aufgerufen sind dabei auch Unternehmen der Baustoff-, Steine-und-Erden-Industrie, für die insbesondere die Preiskategorie Bauwerk/Bauverfahren/Bauprozesse von Interesse sein dürfte. Die Beschreibung der Kategorie lautet wie folgt:

„Die Anforderungen an Bauwerke nehmen ständig zu. Dafür werden Bauverfahren und Bauprozesse ständig optimiert und weiterentwickelt. Mit zu den Innovationstreibern des Bauens zählen weiterhin Neu- und Weiterentwicklungen bei den Baustoffen. In dieser Kategorie können sich Unternehmen der Bauwirtschaft bzw. der Baustoffindustrie (Mitglieder von HDB, ZDB oder bbs) bewerben, die durch die Herstellung innovativer Bauwerke, neue Bauverfahren, modifizierte Bauprozesse oder neu- bzw. weiterentwickelte Baumaterialien zum innovativen Bauen beitragen.“

Bewerben können sich Unternehmen mit Innovationen, die sich durch Zukunftsfähigkeit und Praxisrelevanz auszeichnen und über reine Weiterentwicklungen hinausgehen. Idealerweise leisten sie Beiträge zur Wirtschaftlichkeit, zum Umwelt-/Ressourcenschutz, zur Verbesserung der Ar-beitsbedingungen oder auch zu einem besseren Image der Branche. Bewerbungen können vom 3. April bis zum 5. September 2018 eingereicht werden.

Eine Jury aus namhaften Repräsentanten der Wirtschaft, Wissenschaft und Fachpresse nominiert pro Kategorie drei Innovationen. Im nächsten Schritt erfolgt die Bekanntgabe der Nominierungen auf dem bauma-Mediendialog Anfang 2019 in München. Die feierliche Preisverleihung findet am 7. April 2019 am Abend der bauma-Eröffnung in der Münchner Residenz statt. Die bauma läuft vom 8. bis 14. April 2019.

Weitere Informationen, die Teilnahmebedingungen und das Online-Anmeldeformular finden Sie auf www.bauma-innovationspreis.de. Ansprechpartner sind der bbs oder – als Koordinator – der VDMA-Fachverband Bau- und Baustoffmaschinen (Anja Schnieder, Telefon: 069 / 6603 1257, E-Mail: anja.schnieder@vdma.org).

Der Bundesverband Baustoffe – Steine und Erden e.V. ist der Dachverband der deutschen Baustoff-, Steine-und-Erden-Industrie und damit die gemeinsame wirtschafts- und industriepolitische Interessenvertretung der einzelnen Steine-Erden-Industrien mit 15 Bundesfachverbänden und rund 4.000 Unternehmen. Die deutsche Baustoffindustrie erwirtschaftet mit mehr als 140.000 Beschäftigten einen Umsatz von rund 33 Milliarden Euro.

Ansprechpartner:
Christian Engelke
Geschäftsführer Wirtschaft
Tel.: (030) 726 19 99-29
E-Mail: c.engelke@bvbaustoffe.de

Pressekontakt

Dr. Evin Zozan


030/726 19 99-23
e.zozan@bvbaustoffe.de