Wettbewerbsfähige Strom-
und Energiekosten

Energieintensive und energie-
effiziente Produktion

Konsequente Minderung
der CO2-Emissionen

Klima und Energie

Die Baustoff-Steine-Erden-Industrie gehört zu den energie- und CO2-intensiven Branchen. Sie bekennt sich daher zu einem ambitionierten Klimaschutz und zur weiteren Steigerung der Energieeffizienz in der Produktion. Zugleich sind die Produkte der Branche für das energieeffiziente Bauen und Sanieren unverzichtbar.

Politische Weichenstellungen

Die kontinuierliche Steigerung der Energieeffizienz trägt auch zur Minderung der energiebedingten CO2-Emissionen bei. Allerdings stoßen klassische verfahrenstechnische Maßnahmen an Grenzen – zumal nicht nur energie- sondern auch prozessbedingte CO2-Emissionen drastisch reduziert werden müssen. Mitglieder des bbs entwickeln daher Roadmaps für eine klimaneutrale Produktion, die u.a. den Einsatz CO2-armer Brennstoffe und Materialien umfassen. Subsektoren mit hohen prozessbedingten Emissionen sind aber auch auf die CO2-Abscheidung, Nutzung und Speicherung angewiesen. Die massiven Investitionen, die zur Dekarbonisierung der Produktion getätigt werden müssen, setzen geeignete Rahmenbedingungen auf nationaler und europäischer Ebene voraus. Aus industrie- wie klimapolitischen Gründen ist dabei ein wirksamer Carbon-Leakage-Schutz unverzichtbar. Dies gilt für den Emissionshandel und die Energiebesteuerung ebenso wie für die EEG-Umlage. Mehrfachbelastungen müssen im Transformationsprozess vermieden werden. Darüber hinaus ist eine Förderung innovativer Forschungs- und Investitionsvorhaben notwendig, um hohe Mehrkosten durch CO2-arme Herstellverfahren auszugleichen. Parallel ist der Aus- und Aufbau der Infrastruktur für den Transport von CO2, Wasserstoff und grünem Strom inklusive der öffentlichen Akzeptanz sicherzustellen. Der bbs arbeitet bei den Themen "Energie" und "Klima" eng mit Verbänden anderer Industrien zusammen (Energieintensive Industrien in Deutschland, EID).

Stärkung der Energieeffizienz

Der bbs und seine Mitglieder dokumentieren das Engagement der Branche für den Klimaschutz und die Energieeffizienz. So beteiligt sich der bbs an der Initiative der Bundesregierung zur Schaffung von Energieeffizienz-Netzwerken: „bbs effizient“ bringt Energiemanager aus Unternehmen unterschiedlicher Fachzweige der Baustoff-Steine-Erden-Industrie zusammen, um weitere Effizienzsteigerungen beim industriellen Energieverbrauch auszuloten. Darüber hinaus setzt sich die Branche für Anreize zum energieeffizienten Bauen und Wohnen ein.

vgl. Wohnungsbau

bbs effizient (Informationsflyer)

Informationsbroschüre der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke

Themen und Ziele kompakt

  • Carbon-Leakage-Schutz auf nationaler und EU-Ebene
  • Förderung innovativer Forschungs- und Investitionsvorhaben
  • Verfügbarkeit grüner Energie und Infrastrukturaufbau

Kontaktieren Sie uns

Michael Basten

Hauptgeschäftsführer
030/726 19 99-20
m.basten@bvbaustoffe.de

Jens Romeike

Koordinierung Energiepolitik
030/280 02-222

j.romeike@bvbaustoffe.de

 

 


Publikationen

Anforderungen EID Energie und Klima in der Coronakrise

179 KB

Download

Praxis-Leitfaden zur Initiative Energieeffizienz-Netzwerke

757 KB

Download