Branche

Die Baustoff-, Steine- und Erden-Industrie zählt zu den klassischen Wirtschaftszweigen mit einem strukturellen Mix aus industriellem Mittelstand und Großunternehmen. Ihre insgesamt rund 4.000 Unternehmen und rund 145.000 Beschäftigten gewinnen mineralische Rohstoffe wie Ton, Kalk- und Gipssteine oder Kies und Sand und/oder veredeln diese zu einer Vielzahl unterschiedlicher Baustoffe. Allerdings sind die Produkte dieses Industriezweigs nicht nur für die Bauwirtschaft von großer Bedeutung. Er liefert vielmehr Rohstoffe für die verschiedensten Branchen - von der Papier- und Glasherstellung über die Stahlerzeugung und den Umweltschutz bis hin zur Chemieindustrie.

Die Struktur- und Konjunkturdaten der Baustoff-, Steine-und-Erden-Industrie werden im Rahmen des bbs-Zahlenspiegels dargestellt:

Kontaktieren Sie uns

Bundesverband Baustoffe -
Steine und Erden e.V.

 

030/726 19 99-0
info@bvbaustoffe.de


Publikationen

bbs-Zahlenspiegel 2016

899 KB

Download