Investitionsfreundliche
Rahmenbedingungen

Abbau von Wachstums-
hemmnissen

Gezielte steuerliche
Anreize

Steuern

Die Steuereinnahmen sind 2017 in Deutschland auf rund 775 Mrd. Euro gestiegen. Zugleich konnte zum vierten Mal in Folge ein gesamtstaatlicher Haushaltsüberschuss erzielt werden. Bund, Länder und Kommunen sind daher aufgefordert, die gute Kassenlage für gezielte Investitionen und zum Abbau internationaler ökonomischer Ungleichgewichte zu nutzen. Zudem sind strukturelle Verbesserungen des Unternehmensteuerrechts dringend erforderlich – etwa mit Blick auf das Außensteuergesetz.

Rohstoffreporting

Die Komplexität des Steuerrechts sowie zunehmende Dokumentationspflichten stellen die Unternehmen vor erhebliche Herausforderungen. Bei aller notwendigen Transparenz gilt es, sensible betriebliche Informationen zu schützen. Durch Beteiligung an der „Extractive Industries Transparency Initiative“ (EITI) geht die Steine-Erden-Industrie mit gutem Beispiel voran und engagiert sich gemeinsam mit weiteren Akteuren aus Politik und Zivilgesellschaft für sachgerechte Lösungen. So haben Unternehmen der Branche partiell auf ihr Steuergeheimnis verzichtet und freiwillig an einem Abgleich ihrer Zahlungen mit entsprechenden staatlichen Einnahmen teilgenommen.

1. EITI-Bericht für Deutschland, Berichtsjahr 2016

vgl. Rohstoffe

Weitere Handlungsfelder

Für die energieintensive Steine-Erden-Industrie hat die wettbewerbsfähige Ausgestaltung von Steuern und Abgaben auf Brennstoffe und Strom zentrale Bedeutung. Der bbs wendet sich zudem entschieden gegen Rohstoffsteuern, die industrie- und baupolitisch kontraproduktiv wären und keine ökologische Lenkungswirkung hätten. Darüber hinaus bleiben faire Regelungen bei der Bildung von Rekultivierungsrückstellungen und der Gegenrechnung von Kippgebühren relevant.

vgl. Energie/Klimaschutz

vgl. Rohstoffe

Themen und Ziele kompakt

  • Schlanke Berichtspflichten für Steine-Erden-Unternehmen
  • Verzicht auf Rohstoffsteuern, wettbewerbsfähige Energiebesteuerung
  • Sachgerechte Regelung für Rekultivierungsrückstellungen 

Tanja Lenz

Reporting und Statistik
030/726 19 99-31
t.lenz@bvbaustoffe.de


Publikationen

Die Steuerbelastung der Unternehmen in Deutschland - Vorschläge für ein wettbewerbsfähiges Steuerrecht 2017/18

542 KB

Download

1. EITI-Bericht für Deutschland, Berichtsjahr 2016

2 MB

Download